Angebote zu "Brilliant" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Städtebeschimpfungen (MP3-Download)
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"In Trier ist die Intelligenz nicht zuhause ..." "Bremen verabscheute ich vom ersten Moment an, es ist eine kleinbürgerliche, unzumutbar sterile Stadt ..." "Gibt es denn in Augsburg überhaupt einen Arzt / einen Rheumaspezialisten / in diesem muffigen verabscheuungswürdigen Nest / In dieser Lechkloake?" ... Ohne Zweifel: Thomas Bernhard war nicht nur ein großartiger Schriftsteller, er war auch ein großartiger Städtebeschimpfer. Eine Kunst, die er mit Leidenschaft und Verve pflegte: Da wurden Berlin genauso die Leviten gelesen wie Wien, er wetterte über Bremen genauso wie über Bad Gastein. Immer sprachlich brilliant und dem Hörer insgeheim aus dem Herzen sprechend. Gelesen von Peter Simonischek und Michael König. (Laufzeit: 3h 8)

Anbieter: buecher
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Städtebeschimpfungen, 3 Audio-CDs
15,45 € *
ggf. zzgl. Versand

"In Trier ist die Intelligenz nicht zuhause ...""Bremen verabscheute ich vom ersten Moment an, es ist eine kleinbürgerliche, unzumutbar sterile Stadt ..." "Gibt es denn in Augsburg überhaupt einen Arzt / einen Rheumaspezialisten / in diesem muffigen verabscheuungswürdigen Nest / In dieser Lechkloake?" ...Ohne Zweifel: Thomas Bernhard war nicht nur ein großartiger Schriftsteller, er war auch ein großartiger Städtebeschimpfer. Eine Kunst, die er mit Leidenschaft und Verve pflegte: Da wurden Berlin genauso die Leviten gelesen wie Wien, er wetterte über Bremen genauso wie über Bad Gastein. Immer sprachlich brilliant und dem Hörer insgeheim aus dem Herzen sprechend.Ausgezeichnet mit dem Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik 2018.Gelesen von Peter Simonischek und Michael König.(3 CDs, Laufzeit: 3h 8)

Anbieter: buecher
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Städtebeschimpfungen, 3 Audio-CDs
15,45 € *
ggf. zzgl. Versand

"In Trier ist die Intelligenz nicht zuhause ...""Bremen verabscheute ich vom ersten Moment an, es ist eine kleinbürgerliche, unzumutbar sterile Stadt ..." "Gibt es denn in Augsburg überhaupt einen Arzt / einen Rheumaspezialisten / in diesem muffigen verabscheuungswürdigen Nest / In dieser Lechkloake?" ...Ohne Zweifel: Thomas Bernhard war nicht nur ein großartiger Schriftsteller, er war auch ein großartiger Städtebeschimpfer. Eine Kunst, die er mit Leidenschaft und Verve pflegte: Da wurden Berlin genauso die Leviten gelesen wie Wien, er wetterte über Bremen genauso wie über Bad Gastein. Immer sprachlich brilliant und dem Hörer insgeheim aus dem Herzen sprechend.Ausgezeichnet mit dem Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik 2018.Gelesen von Peter Simonischek und Michael König.(3 CDs, Laufzeit: 3h 8)

Anbieter: buecher
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Economic Sociodynamics
117,69 € *
ggf. zzgl. Versand

In this ambitious book, the authors challenge mainstream economic theory to present a new theoretical concept on modern economic reality. The book reveals in detail the key notions of the sociodynamic multiplier and the rational behavior of the state. Grinberg and Rubinstein have written a profound treatment of one of the persistent mysteries of pure economics: how best to treat the "common good" or "social interest." Their discussion of the role of "passionaries" who incorporate the vision of a society`s future is brilliant, deeply rooted in Russia`s recent experience, and it provides a test of civilization and democracy which not very many nations in today`s world would pass.James K. Galbraith, Lloyd M. Bentsen, jr. Chair in Government/Business Relations, Lyndon B. Johnson School of Public Affairs, The University of Texas at Austin A groundbreaking study of rational principles for the modern state to follow in promoting economic and social progress. Explains why more thoughtful and well meaning government intervention is a must today, not irrational passivity. Highly sophisticated but exceedingly pleasant reading.Stanislav Menshikov, Professor of Economics, Co-Chair, Economists Allied for Arms Reduction (ECAAR) in RussiaProfessors Grinberg and Rubinstein have presented, in their new book, a revolutionary approach to economic theory that they call "economic sociodynamics." Their "third way" represents both an extension of received economic theory and a challenge to it in its conception of the individual and the state. They question the reliance on individualism in current theory and creatively treat the state as an independent player in a market economy, exploring the implications of such an approach. In fact, this new theory has many important implications in a variety of areas. This is a provocative book that deserves serious consideration and appreciation.Michael D. Intriligator, Professor of Economics, Political Science, and Policy Studies, UCLA I have read the manuscript with great interest and appreciation. The authors offer a sweeping discussion, beginning with my early travails with the merit good concept and its development over the years, and moving on to a wide range of related contributions, and the derivation of their own interpretation. I trust the volume will rekindle and extend this discussion, and for this I am indebted to both authors.Richard A. Musgrave, Emeritus Professor, Harvard University The complex structures of the globalized world, which limit the scope to maneuver for economic and politic actors while simultaneously increasing the need for meaningful action, raise the demand for new theoretical concepts. Grinberg`s and Rubinstein`s "Economic Sociodynamics" offer an inspiring alternative to traditional theories, proved in the past but insufficient in a world full of new challenges. Hans-Hermann Höhmann, Professor of Economics, Research Centre for East European Studies, University of Bremen In this ambitious book the authors challenge mainstream economic theory by reconsidering the principle of individualism as its foundation. They refer to that version which fails to recognize the existence of the interests of society as such, and does thus exclude the role of the state as an independent market player seeking to realize these interests. The outcome is a new theoretical concept called "Economic Sociodynamics". The book reveals in detail the said concept, in particular its key notions of the sociodynamic multiplier and the rational behavior of the state.

Anbieter: Dodax
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
ISBN Städtebeschimpfungen
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In Trier ist die Intelligenz nicht zuhause ... Bremen verabscheute ich vom ersten Moment an es ist eine kleinbürgerliche unzumutbar sterile Stadt ... Gibt es denn in Augsburg überhaupt einen Arzt / einen Rheumaspezialisten / in diesem muffigen verabscheuungswürdigen Nest / In dieser Lechkloake? ... Ohne Zweifel: Thomas Bernhard war nicht nur ein großartiger Schriftsteller er war auch ein großartiger Städtebeschimpfer. Eine Kunst die er mit Leidenschaft und Verve pflegte: Da wurden Berlin genauso die Leviten gelesen wie Wien er wetterte über Bremen genauso wie über Bad Gastein. Immer sprachlich brilliant und dem Hörer insgeheim aus dem Herzen sprechend. Gelesen von Peter Simonischek und Michael König. (3 CDs Laufzeit: 3h 8)

Anbieter: Dodax
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Der Fetzen
38,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

»Ein herausragender Autor« Peter Pisa, Kurier, 24.08.2019 »Am Ende bleibt nur, den Menschen Lançon und sein Werk zu bewundern und eine bedingungslose Leseempfehlung auszusprechen.« Lea Gerstenberger, belletristik-couch.de, Juli 2019 » 'Der Fetzen' ist eine autobiografische Schrift und doch einer der besten Romane, die ich zuletzt gelesen habe, weil er schonungslos eine grosse Traurigkeit beschreibt […]« Simone Finkenwirth, klappentexterin.wordpress.com, 14.07.2019 »Ein brilliant komponiertes, zutiefst existentielles Buch. […] ein erschütterndes Buch: in der Schonungslosigkeit, mit der Philippe Lançon seinen Überlebenskampf als Terroropfer beschreibt, in seinem permanenten Kreisen um die letzten Sinnfragen unserer Existenz. « Christoph Vornweg, WDR, 09.07.2019 »Ein sprachlich elegantes und dabei analytisches Buch [...] das sich wohltuend von der üblichen Betroffenheitsliteratur abhebt.«Dresdner Neueste Nachrichten, 09.07.2019 »'Der Fetzen' ist ein erschlagend-fesselndes, nach vielen Seiten hin offenes Buch« Rainer Moritz, MDR Kultur, 01.07.2019 »Hier schreibt ein Mann sein verlorenes Leben neu« Johannes Breckner, Allgemeine Zeitung, 17.05.2019 »Dieses Buch vergisst man nicht.« Stern, 09.05.2019 »Der Fetzen ist nicht zuletzt ein hochliterarischer Text. Er setzt der Grausamkeit seines Sujets die unangreifbare Schönheit der Sprache entgegen, die in Nicola Denis' exzellenter Übersetzung ebenfalls zum Tragen kommt.« Jana Volkmann, der Freitag, 21.03.2019 »Wie Philippe Lançon es schafft, erzählend gegen den Tod anzutreten und in der minutiösen Rekonstruktion Augenblick für Augenblick am Leben zu bleiben, das ist Literatur.« Julia Encke, FAS, 17.03.2019 »'Der Fetzen' ist eine meisterliche Erzählung von dem, was Menschlichkeit vermag, von den Leistungen der vielen, die es vermocht haben, diesen versehrten Menschen zu heilen.« Nils Minkmar, Spiegel Online, 14.03.2019 »Trotz der thematischen Härte ist es letztlich ein lebensbejahendes optimistisches Buch. [...] Seine Geschichte, die er sehr offen und tabulos mit den Lesern teilt, zeigt, dass selbst radikaler tödlicher Hass wahre Humanität nicht auslöschen kann. « Christine Gorny, Radio Bremen - Kulturwelle, 09.04.2019 »Es gibt Werke, die sind bedrückend und fesselnd zugleich. Genau zu dieser Kategorie zählt 'Der Fetzen' von Philippe Lançon.« Florian Quanz, Hessische/Niedersächsische Allgemeine, 06.04.2019 »Über das Leben, das Überleben hat er [Lançon] ein unglaublich wichtiges und berührendes Buch geschrieben: 'Der Fetzen'.« Herbert Heinzelmann, Nürnberger Nachrichten, 23.03.2019 »Eine Geschichte über die Bedingungen unserer Existenz. Es ist eine grosse Geschichte von den Sprüngen, Rissen und jähen Erschütterungen im Leben und von Freundschaft und Kunst und Hoffnung.« Roland Meyer-Arlt, Hannoversche Allgemeine Zeitung, 20.03.2019 »'Der Fetzen' ist einer der ergreifendsten Romane des vergangenen Jahres aus Frankreich. Die Schüsse haben Philippe Lançon zerrissen - mit diesem Roman hat er die 'Fetzen' seines Lebens wieder aufgesammelt.« Dirk Fuhrig, Deutschlandfunk Kultur, 14.03.2019 »Dieses Buch, das schön und brutal zu gleichen Teilen ist, hinterlässt Spuren. Es wäre wünschenswert, wenn es auch in Deutschland möglichst viele Leserinnen und Leser finden würde. Es ist ein zutiefst menschliches, ein sehr besonderes Buch.« Thomas Thelen, Aachner Nachrichten, 14.03.2019 »'Le lambeau' ist ein unergründliches, unerschöpfliches Buch. Und ein unbedingt lesenswertes: Es spricht für all jene Opfer in der heutigen Welt, denen die Worte fehlen. Es spricht zu uns allen.«Barbara Villiger Heilig, Republik, 20.09.2018

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Ordinary Grace
19,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

NEW YORK TIMES BESTSELLER WINNER OF THE 2014 EDGAR AWARD FOR BEST NOVEL WINNER OF THE 2014 DILYS AWARD A SCHOOL LIBRARY JOURNAL BEST BOOK OF 2013 From New York Times bestselling author William Kent Krueger, a brilliant new novel about a young man, a small town, and murder in the summer of 1961. “That was it. That was all of it. A grace so ordinary there was no reason at all to remember it. Yet I have never across the forty years since it was spoken forgotten a single word.” New Bremen, Minnesota, 1961. The Twins were playing their debut season, ice-cold root beers were selling out at the soda counter of Halderson’s Drugstore, and Hot Stuff comic books were a mainstay on every barbershop magazine rack. It was a time of innocence and hope for a country with a new, young president. But for thirteen-year-old Frank Drum it was a grim summer in which death visited frequently and assumed many forms. Accident. Nature. Suicide. Murder. Frank begins the season preoccupied with the concerns of any teenage boy, but when tragedy unexpectedly strikes his family—which includes his Methodist minister father; his passionate, artistic mother; Juilliard-bound older sister; and wise-beyond-his-years kid brother—he finds himself thrust into an adult world full of secrets, lies, adultery, and betrayal, suddenly called upon to demonstrate a maturity and gumption beyond his years. Told from Frank’s perspective forty years after that fateful summer, Ordinary Grace is a brilliantly moving account of a boy standing at the door of his young manhood, trying to understand a world that seems to be falling apart around him. It is an unforgettable novel about discovering the terrible price of wisdom and the enduring grace of God.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Ordinary Grace
13,15 CHF *
ggf. zzgl. Versand

NEW YORK TIMES BESTSELLER WINNER OF THE 2014 EDGAR AWARD FOR BEST NOVEL WINNER OF THE 2014 DILYS AWARD A SCHOOL LIBRARY JOURNAL BEST BOOK OF 2013 From New York Times bestselling author William Kent Krueger, a brilliant new novel about a young man, a small town, and murder in the summer of 1961. 'That was it. That was all of it. A grace so ordinary there was no reason at all to remember it. Yet I have never across the forty years since it was spoken forgotten a single word.” New Bremen, Minnesota, 1961. The Twins were playing their debut season, ice-cold root beers were selling out at the soda counter of Halderson's Drugstore, and Hot Stuff comic books were a mainstay on every barbershop magazine rack. It was a time of innocence and hope for a country with a new, young president. But for thirteen-year-old Frank Drum it was a grim summer in which death visited frequently and assumed many forms. Accident. Nature. Suicide. Murder. Frank begins the season preoccupied with the concerns of any teenage boy, but when tragedy unexpectedly strikes his family—which includes his Methodist minister father; his passionate, artistic mother; Juilliard-bound older sister; and wise-beyond-his-years kid brother—he finds himself thrust into an adult world full of secrets, lies, adultery, and betrayal, suddenly called upon to demonstrate a maturity and gumption beyond his years. Told from Frank's perspective forty years after that fateful summer, Ordinary Grace is a brilliantly moving account of a boy standing at the door of his young manhood, trying to understand a world that seems to be falling apart around him. It is an unforgettable novel about discovering the terrible price of wisdom and the enduring grace of God.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot
Kaffeekochen - Photoessay
1,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Sonstiges, Note: 2, Universität Bremen (Kulturwissenschaft), Veranstaltung: Einführung in die Kulturwissenschaften, Sprache: Deutsch, Abstract: An einer trivialen Situation wie dem Kaffeekochen wird offensichtlich, dass uns fremde Kulturen tagein, tagaus begleiten und unterstützen. Und nach einer Vermischung beider, wie durch den Brühvorgang geschehen, kann etwas grossartig Neues, multikulturelles entstehen. Ohne daraus gleich eine ethnologisch zu untersuchende Fragestellung abzuleiten ist zu überlegen, wie das durch Kaffeetrinken hervorgerufene Glücksgefühl mit den die Rohstoffe liefernden Kulturen zu teilen ist. Ein erster Schritt ist sicher fair gehandelter Kaffee, bei dem die Erzeuger gerechter entlohnt werden. Dann bezöge sich das Schwarzsehen nur noch auf das lokale Erlebnis frisch gebrühten Kaffees und nicht mehr auf die Zukunft der Kaffeebauern und dessen Nachkommen. Eine Interpretation des Kaffeekochens brilliant einfach bebildert.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.04.2020
Zum Angebot